Mein Konto    Anmelden

Kaffee - Spezialitäten

Kaffee wird auf der ganzen Welt getrunken und geliebt. Und so wundert es nicht, das es eine Vielzahl an Kaffee-Kreationen wie den Café au lait oder den Cappuccino gibt.
Damit Sie den Überblick behalten, habe ich hier eine kleine Aufstellung der gängigsten Kaffee-Spezialitäten.

Brauner

Ein Brauner ist ein schwarzer Kaffee, der mit so viel Milch gemischt wird, dass er eine braune Farbe erhält.

Café au lait

Café au lait ist der Name für französischen Milchkaffee. Für den originalen Café au lait gilt: Kaffee und Milch müssen gleichzeitig eingegossen werden. Er wird in einer großen Schale serviert.

Caffè

Caffè steht in ganz Italien für einen normalen Espresso.

Espresso-Arten:

Caffè corretto: ist ein "korrigierter" Espresso mit "Schuss", aus z.B. Grappa.

Ein Caffè doppio ist ein doppelter caffè (die doppelte Menge).

Caffè lungo (allungato) ist ein mit einem Schuss heißen Wasser "verlängerter" espresso. Er ist das Gegenteil des caffè ristretto.

Caffè ristretto: ist ein gekürzter espresso, der mit weniger Wasser als dieser zubereitet wird. Ein ristretto ist noch kleiner, schwärzer und stärker als ein caffè.

Cafe America

Cafe America ist in Spanien genau das, was wir unter einer normalen Tasse Kaffee verstehen.

Cafe con leche

Cafe con leche ist die spanische Milchkaffee-Variante.

Caffè latte

Caffè Latte (in Italien korrekt Caffellatte oder Caffè e latte) ist die italienische Variante des Milchkaffees. Er besteht aus einem doppelten Espresso mit heißer Milch. Diese Kaffeespezialität wird in Italien oft zum Frühstück getrunken. Der Milchkaffee wird in einem hohen Glas oder einer Schale serviert. Nur selten (und eher in Deutschland) wird zusätzlich Milchschaum verwendet.

Cappuccino

In Italien sieht einCappuccino nach landläufiger Meinung so aus: 1 Espresso in eine normale Tasse, dann mit heißer aufgeschäumter Milch auffüllen und mit Kakaopulver krönen. Die Farbe erinnert an die Kutten der Kapuziner­mön­che. Üblicherweise wird ein cappuccino von den Italienern zum Frühstück getrunken, mit oder ohne Gebäck oder dem typischem Amarettini als Beilage. In Deutschland wird statt Milchschaum geschlagene Sahne verwendet. Manchmal wird er dort auch Cappucino oder schlimmstenfalls Capucino geschrieben. Doch das ist egal, denn der "Kaputt-Schino" hat den Deutschen die Liebe für italienische Spezialitäten wie italienische Eis oder eben den Cappuccino gebracht und damit den Weg für alle Kaffee-Spezialitäten bereitet, die wir heute in Deutschland kennen und lieben.

Einspänner

Schwarzer Filterkaffee ohne Milch im Henkelglas mit Schlagsahne und Staubzucker. Für den Einspänner nimmt man ein Henkelglas, dader Fiaker (Fahrer) mit einer Hand die Zügel seines Pferdewagens halten muss.

Eiskaffee

Ein großer kalter oder warmer Kaffee mit Vanilleeis und Schlagsahne, manchmal auf noch mit einem Hauch Kakao auf der Sahne, wird Wiener Eiskaffee genannt.

Espresso

Typisch für einen Espresso sind besonders dunkel geröstete Kaffeebohnen und ein kurzer Brühvorgang unter hohem Druck. Der Espresso ist klein, heiß, schwarz, stark und wird gesüßt getrunken. Einen normalen Espresso nennt man in Italien Caffe.

Gespritzter

Gespritzter ist Kaffee mit einem Schuss Alkohol. Nicht literweise zu genießen.

Kapuziner

Der Kapuziner ist ein kleiner Mocca mit einem Spritzer Sahne, bis der Kaffee die Farbe einer Kapuziner-Kutte annimmt.

Konsul

Ein Konsul ist ein großer Mocca mit einem Schuss Sahne.

Latte Macchiato

Latte macchiato heisst in etwa "gefleckte Milch" und ist eine weitere italienische Variante des Milchkaffees. Er besteht aus Espresso, heißer Milch und Milchschaum. Die Bestandteile werden jedoch nicht miteinander vermischt(!), sondern in ein hohes Glas gegossen und, optisch in Schichten geteilt, serviert.

Melange; Wiener Melange

So heißt in Österreich ein normaler Milchkaffee. Die Wiener Melange wird mit geschäumter Milch serviert. Mokka Mokka ist der Name für alle schwarzen Kaffees (mit einem Schuss Rum oder Brandwein = Mokka gespritzt). Der Mokka stammt aus Jemen und Äthiopien und ist nach der Hafenstadt Al Mukah benannt, die als Verladehafen für Kaffee Berühmtheit erlangte. Obermeier - heiss-kalter Kaffee: Einen Obermeier nennt man einen schwarzen, leicht gesüssten Kaffee, bei dem über einen Löffelrücken an den Rand des Kaffee's kalte Sahne gegossen wird. Diese Kaffeespezialität wird durch die kalte Sahne getrunken. Pharisäer Im Original werden 4 cl Rum mit Kristallzucker in ein Einspänner-Glas verrührt und mit heißem Mokka aufgegossen. Wird regional unterschiedlich auch mit anderen Schnäpsen hergestellt. Der Pharisäer wird mit Schlagsahnehaube serviert.

Türkischer Kaffee

Beim Türkischen Kaffee wird fein gemahlener Kaffee in einem Kupferkännchen aufgekocht und der Kaffee mit Satz serviert.

Verlängerten

Beim so genannten "Verlängerten" wird ein kleiner Mokka mit Hilfe von kochendem Wasser auf großes "Mokka-Maß" gebracht.

Wiener Eiskaffee

Ein großer kalter Mokka, der mit Vanilleeis, Schlagsahne und Staubzucker als Wiener Eiskaffee serviert wird.